Saalfelder Radsportler erhalten Stern des Sports in Bronze

(Nun) unter einem guten Stern 💫
“Junioren Feen-Bike-Enduro” mit Bronze geehrt
Es ist inspirierend zu sehen, wie verschiedene Sportvereine in der Region herausragende soziale Projekte ins Leben rufen. Neben der Judo-Abteilung des SV 1883 Schwarza hat auch der 1.SSV Saalfeld 92 e.V. mit seinem Projekt “Junioren Feen-Bike-Enduro” Beachtliches geleistet. Das Engagement der Abteilung Radsport verdient ebenso Anerkennung, da es die Jugend in den Mittelpunkt stellt.
Das Projekt “Junioren Feen-Bike-Enduro” zeigt, wie der Sport nicht nur körperliche Fitness fördert, sondern auch wichtige soziale Kompetenzen vermitteln kann. Die Förderung von Jugendlichen in einer aktiven, gemeinschaftlichen Umgebung ist von unschätzbarem Wert. Solche Projekte tragen dazu bei, junge Menschen zu motivieren und zu inspirieren.
Sie ermöglichen es den Jugendlichen, ihre Fähigkeiten zu entwickeln, Herausforderungen zu bewältigen und wichtige Lebenskompetenzen zu erlernen. Dieses soziale Engagement ist ein starkes Beispiel dafür, wie der Sport die Gesellschaft positiv beeinflussen kann. Die Auszeichnung “Stern des Sports” in Bronze für den 1.SSV Saalfeld und das Preisgeld sind verdiente Anerkennungen für ihr bemerkenswertes Projekt.
Die Preisverleihung durch die Volksbank “Vogtland Saale Orla eG” fand am 14. September im Freizeitpark Plohn statt. Anwesend waren über dreißig Vereine und Persönlichkeiten aus Sport und Politik. Aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt waren Frank Köllner, für den 1.SSV Saalfeld, und Beate Breuer (Kreissportjugendkoordinatorin) als Vertretering des Landrats anwesend.
Wir freuen und über die Auszeichnung und der Verein über 1500€.
Es ist ermutigend zu sehen, wie Sportvereine wie der 1.SSV Saalfeld 92 e.V. einen Beitrag zur Entwicklung und Integration der Jugendlichen in unserer Gemeinschaft leisten.
Das Projekt ist somit für den auf Landesebene ausgelobten “Stern des Sports” in Silber nominiert. Hier stehen wir im Wettbewerb mit fünf anderen nominierten Projekten.
Wir danken allen Unterstützern, dem Verein, den Guides und ganz besonders unseren jungen Teilnehmern!

Beitrag teilen:

Facebook
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken